SW01E11: Movie Star

„Movie Star, oh movie star, ahahahaaa ….“ – Erinnert ihr euch noch an diese Zeiten, in denen man einfach nach Lust und Laune ins Kino gehen konnte – ganz ohne Abstandsregeln, Test- und Maskenpflicht? Schön war’s, oder?
Finden wir auch und deshalb widmen wir in dieser Folge all unseren Elan, unser Herzblut und unsere (Film-)Liebe einer der wohl großartigsten Erfindungen der Menschheit: Dem Kino.

Große Leinwände, (mehr oder minder) bequeme Sessel, knarzende Dielen, Dolby Surround von oben, unten, links, rechts und manchmal sogar von hinten (wenn einer in den hinteren Sitzreihen quatschen musste), vor sich hin knuspernde Popcorn-Schnuten und vor allem – das Erlebnis, für ungefähr zwei Stunden in eine ganz andere Welt einzutauchen.
Liebt ihr das genau so, wie wir? Dann freut euch auf diese Folge Schön war’s – wir tun es auch! <3

In diesem Sinne: Kamera läuft und ….ACTION!

Dir gefällt unser Podcast? Dann gibt uns doch eine 5-Sterne-Wertung auf ApplePodcasts oder ein Follow auf Spotify. Du bringst uns damit nicht nur zum Lächeln, sondern hilfst damit auch ganz nebenbei diesem Podcast.
Vielen lieben Dank! <3

Shownotes

Der Schön war’s-Podcast auf:

  • Veröffentlicht in:

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Wir hatten schon ein paar lustige Momente im Kino. Ich freue mich immer sehr mit euch dahin zu gehen. Die Atmosphäre ist unvergleichlich. Und Popcorn mit Cola ist ein Muss! Ich bin da die Fraktion Popcorn von Anfang an essen und den Rest mit nach Hause nehmen. Meisten schaffe ich den riesen Pott auch nicht im Kino zu essen. Aber dann freue ich mich zu Hause immer auf den Rest! 🙂
    Und die Szene bei Event Horizon ist legendär! 😀 Wobei ich nicht aufgesprungen bin! 😉
    Und an die Szene in Deep Blue Sea wenn der Hai aus dem Becken springt und Samuel Jackson vernascht, da haben wir uns auch ordentlich erschrocken! 😀
    In Blair Witch Projekt waren wir auch zusammen drin. Ich fand den Film eher verstörend als grusselig. An die Scream Nacht kann ich mich auch noch gut erinnern. War wirklich eine tolle Zeit. Freue mich auf baldige gemeinsame Kinoabende! 🙂

    • Wir freuen uns schon riesig, wenn wir wieder gemeinsam ins Kino gehen, um gemeinsam aus den Sitzen zu springen. 😊 Ob nun im glorreichen Gloria Filmpalast in Erkelenz, oder in einem Kino hier in Hamburg: Das wird super!
      Die Szene in Deep Blue Sea ist auch echt gemein. Selbst wenn man sie kennt, erschrickt man sich trotzdem. 😱
      Auf hoffentlich ganz bald! 💛

  2. In meinem Heimatort gab es ein ziemlich heruntergekommenes Kino. Aber ich habe es geliebt. Von außen ein grauer Klotz und innen schon Anfang der Achtziger abgewetzte Sessel. Aber es war einfach eine andere Welt.
    Bis heute noch kann ich diese dämliche Werbung aufsagen, bei der eine „lustige“ junge Frau Werbung für Werbung im Kino gemacht hat. Hab sie also wohl sehr sehr oft gesehen 😀
    Nach meinem Umzug saß ich in Aachen oft im Raucherkino. Den Namen habe ich leider vergessen. Diana? Irgend so was. Jedenfalls gab es eine während des ganzen Films geöffnete Bar hinten im Raum und die Plätze waren leicht beleuchtet, damit man sein Bier nicht umwirft. Klingt eigentlich grauenhaft für ein Kino – aber für Filme wie The big Lebowski war das Ambiente perfekt. Und ich habe in meinem ganzen Leben noch nie geraucht. Trotzdem war es das bessere Aachener Kino 🙂
    In Köln hab ich mich mit Kinos immer schwer getan. Entweder saß ich in Arthaus-Kinos in der ersten Reihe ganz vorne links, weil gerade mal drei Reihen zur Verfügung standen. Oder ich saß in einem dieser Multiplexe, in dem die Leute neben mir ihr Popcorn futtern und miteinander quatschen. Sei natürlich auch euch beiden gegönnt, aber manche Leute kriegen beim Kauen ihren Mund nicht zu. Vorzugsweise die direkt neben mir…
    Kino ist mit zunehmender Kinderzahl leider sehr ins Hintertreffen geraten. War ich früher zwei- bis dreimal in der Woche dort, sind es mittlerweile ungefähr so viele Kinobesuche im Jahr. Aber die Kinder werden größer und so langsam schaffe ich es wieder öfters. Juchu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.